Benjamin Klitzke

Benjamin Klitzke wurde 1997 im schwäbischen Ulm/Deutschland geboren. 2004 verliebte er sich im Alter von sieben Jahren auf Anhieb in ein Bariton. Kurz darauf erhielt er den ersten Unterricht an der Städtischen Musikschule Senden/Bayern, wo sein Lehrer Klaus Natterer den Grundstein für seine musikalische Laufbahn legte. Aus dem „kleinen“ Bariton wurde schon bald ein „richtiges“ Euphonium. Es folgte die erfolgreiche Teilnahme an zahlreichen Wettbewerben sowie das Mitwirken in unterschiedlichen Orchestern und Big Bands. 2013 dann, nach Erlangen der Mittleren Reife, fasste Benjamin Klitzke den Entschluss seine Leidenschaft, die Musik, zum Beruf zu machen. So wechselte er vom Gymnasium auf die Berufsfachschule für Musik Krumbach/Bayern, wo er von 2013 bis 2016 erfolgreich die Ausbildung zum Staatlich geprüften Ensembleleiter durchlief. Von Herbst 2016 bis Sommer 2019 belegte er in der Schweiz an der Hochschule Luzern/Musik den Studiengang „Bachelor of Arts in Music“ mit dem Hauptfach Euphonium bei Thomas Rüedi.

Auch nach seinem Bachelorabschluss blieb er der Schweiz treu und belegte dort den Studiengang „Master of Arts in Musikpädagogik“ mit dem Hauptfach Instrumentalpädagogik sowie dem Nebenfach Blasorchesterleitung.

Noch während seines Masterstudiums trat er, im Februar 2021, seine derzeitige Stelle als Euphonist im Landespolizeiorchester Baden-Württemberg an, um kurz darauf, im Sommer 2021, sein Masterstudium erfolgreich abzuschließen.

Benjamin Klitzkes musikalische Laufbahn ist geprägt von ständig neuen Herausforderungen und Ideen. So unterstützte er bereits während seiner gesamten Studienzeit als Euphonist verschiedenen Brassbands und auch als Solist konnte er sein Publikum mit zahlreichen Auftritten, wie beispielsweise dem außergewöhnlichen Projekt „KlixTape“, begeistern.

X
X